Datenschutzrichtlinie

1. EINFÜHRUNG

Die Canadian Tourism Commission (im Folgenden CTC) ist ein staatliches, von der kanadischen Regierung geführtes Unternehmen, das mit dem Ziel gegründet wurde, eine nachhaltig dynamische und rentable Tourismusbranche in Kanada zu unterstützen, Kanada als lohnenswertes Reiseziel zu vermarkten, die partnerschaftliche Beziehung zwischen dem Privatsektor und den kanadischen Regierungsbehörden auf Bundes-, Provinz- und Territoriumsebene bei Angelegenheiten zum kanadischen Tourismus zu fördern und den Privatsektor sowie die kanadischen Regierungsbehörden auf Bundes-, Provinz- und Territoriumsebene mit Informationen zum Tourismus in Kanada zu versorgen.

Um diese Ziele zu erreichen, erfasst die CTC personenbezogene Informationen von Personen wie Geschäftspartnern, Reisebüromitarbeitern und einzelnen Reisenden und nutzt diese Informationen bzw. legt sie gegenüber Dritten offen. Die CTC verpflichtet sich, die Persönlichkeitsrechte aller Personen zu schützen, die uns ihre personenbezogenen Informationen anvertrauen.

In Kanada unterliegt die CTC dem föderalen Privacy Act, und diese Richtlinie erfüllt oder übererfüllt die Anforderungen dieses Gesetzes. Fragen zu dieser Richtlinie oder den Verfahren und Sicherheitsvorkehrungen hinsichtlich der Verwertung personenbezogener Informationen durch die CTC sind an unseren Datenschutzbeauftragten (Chief Privacy Officer) zu richten:

Canadian Tourism Commission
Suite 1400, 4 Bentall Centre, P.O. Box 49230
1055 Dunsmuir St.,
Vancouver, B.C.
V7X 1L2

Telefon: 604.638.8300

2. DEFINITIONEN

Personenbezogene Informationen

Als personenbezogene Informationen gelten sämtliche Angaben, die Rückschlüsse auf eine persönlich identifizierbare Person zulassen, unabhängig davon, ob diese Angaben aufgezeichnet werden oder nicht. Anonymisierte oder aggregierte Informationen gelten nicht als personenbezogene Informationen und fallen entsprechend nicht unter den Geltungsbereich dieser Richtlinie. 

Bei personenbezogenen Informationen kann es sich sowohl um objektive Angaben wie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Wohnsitzland als auch um subjektive Angaben handeln, etwa, ob Sie beabsichtigen, in den nächsten sechs Monaten nach Kanada zu fliegen, oder ob Sie gerne Ski fahren.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der häufigsten Arten personenbezogener Informationen, die die CTC erfasst, nutzt und gegenüber Dritten offenlegt.

  • Name
  • Postanschrift und E-Mail-Adresse
  • Andere Kontaktangaben wie Telefon- und Faxnummer
  • Alter
  • Geschlecht
  • Bevorzugte Spracheinstellung
  • Meinungen und Vorschläge
  • Reisevorlieben, Reiseabsichten und/oder Reisegepflogenheiten
  • Interesse an bestimmten Reiseaktivitäten
  • Zukünftige Reisepläne
  • Geschäftstitel und Kontaktinformationen
  • Mitgliedschaft in Verbänden und Zertifizierungen (für das Canada Specialist Program oder Meeting Planners International)
  • Reisepassnummer und Visa (z. B. für Gewinner von Wettbewerben)
  • Lebensmittelallergien, Konfektionsgrößen und spezielle Reiseanforderungen (z. B. bei der Planung einer Messe)

Sensible personenbezogene Informationen

Obwohl alle personenbezogenen Informationen, die die CTC im Rahmen dieser Richtlinie erfasst, nutzt und gegenüber Dritten offenlegt als vertrauliche Informationen geschützt sind, wird anerkannt, dass bestimmte Informationen noch sensibler sind, und die CTC verpflichtet sich zu einem noch höheren Datenschutzniveau für diese Kategorie von Informationen.

Im Rahmen dieser Richtlinie werden sensible personenbezogene Informationen als Informationen interpretiert, die folgenden Kategorien angehören:

  • Gewerkschaftszugehörigkeit
  • Politische Meinungen
  • Religiöse und/oder philosophische Überzeugungen
  • Ethnische Herkunft
  • Medizinische Informationen, Gesundheitszustand und/oder Behinderungen
  • Sexuelle Orientierung
  • Straftaten/Verurteilungen

Offenlegung

Als Offenlegung wird die Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte außerhalb der CTC bezeichnet.  Sie können sich z. B. damit einverstanden erklären, dass die CTC Ihre personenbezogenen Informationen einem unserer Partner zur Verfügung stellt, damit dieser Ihnen anhand Ihrer ermittelten persönlichen Interessen Informationen über Walbeobachtungsangebote zukommen lassen kann.

Übermittlung

Eine Übermittlung findet statt, wenn die CTC Ihre personenbezogenen Informationen an Dritte weitergibt, damit diese bestimmte Leistungen für die CTC erbringen.  Wenn Sie beispielsweise eine Ausgabe des CTC-Magazins PURECanada bestellen, wird Ihre Adresse an die Druckerei weitergegeben, die wir mit der Zustellung beauftragt haben. 

Die CTC haftet auch bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Informationen an eigene Serviceanbieter für den Schutz der betreffenden Daten.  Sie können darauf vertrauen, dass die CTC in ihren Verträgen mit diesen Anbietern eine Datenschutzklausel aufführt, um zu gewährleisten, dass diese dasselbe Datenschutzniveau bieten wie wir.

3. RECHENSCHAFTSPFLICHT

Der Chief Privacy Officer (CPO) ist der Senior Vice-President, Corporate Affairs and Corporate Secretary.  Der CPO ist gegenüber dem Geschäftsführer (Chief Executive Officer) rechenschaftspflichtig und dafür verantwortlich, dass der Privacy Act sowie die Vorgaben aus dieser Richtlinie eingehalten werden. Um diese Richtlinie umzusetzen, kann der CPO von Zeit zu Zeit bestimmte Verantwortungsbereiche an andere Personen innerhalb der CTC delegieren. 

Die CTC verfügt über Niederlassungen in verschiedenen Ländern weltweit und hat einen Datenschutzbeauftragten (DPO) für jede Niederlassung ernannt.  Diese DPOs sind für die Einhaltung der örtlichen Datenschutzgesetze (sofern zutreffend) und dieser Richtlinie in ihren eigenen Niederlassungen und Rechtssystemen verantwortlich.

4. VERWENDUNGSZWECK

Die CTC erfasst, nutzt und legt personenbezogene Informationen zu folgenden Zwecken gegenüber Dritten offen:

  • Weltweite Bewerbung und Vermarktung Kanadas
  • Damit Einzelpersonen zielgerichtete Informationen anhand ihrer spezifizierten Interessen erhalten
  • Personalisierung unserer Websites
  • Durchführung von branchenbezogenen Recherchen und Studien
  • Förderung der Produkt- und Branchenentwicklung
  • Validierung von Marketingstrategien
  • Validierung der Qualifikation für die Teilnahme an den Wettbewerben oder Verlosungen der CTC
  • Benachrichtigung der Gewinner von Wettbewerben oder Verlosungen
  • Zusendung der E-Mail-Newsletter
  • Zusendung von Zeitschriften und Katalogen
  • Aufbau einer Community aus potenziellen Kanada-Reisenden
  • Authentifizierung von Benutzern auf den Websites von CTC
  • Ankündigung anstehender Veranstaltungen und Zustellung von Einladungen
  • Veröffentlichung von Verzeichnissen für Messen und andere Geschäftsveranstaltungen
  • Gewährleistung der Sicherheit der Computersysteme der CTC
  • Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Meldepflichten

5. ZUSTIMMUNG

Die CTC holt vor der Erfassung, Nutzung oder Offenlegung personenbezogener Informationen stets Ihre Zustimmung ein.  Diese Zustimmung kann explizit erfolgen, etwa wenn Sie sich in den Verteiler für einen unserer elektronischen Newsletter eintragen lassen, oder auch implizit, z. B. wenn Sie ein Registrierungsformular auf einer CTC-Website ausfüllen bzw. an einer unserer Verlosungen oder Umfragen teilnehmen.  Durch Ihr Handeln stimmen Sie der Erfassung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen durch die CTC zu.

Der Großteil der personenbezogenen Daten, die die CTC aufbewahrt, wird in Kanada gespeichert. Die Informationen können in einer Reihe von Formaten gespeichert werden, u. a, Akten aus Papier und elektronische Datenbanken.  Eine Zustimmung zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Informationen nach Kanada ist in den meisten Fällen obligatorisch, und Sie werden zum Zeitpunkt der Erfassung um Ihre ausdrückliche Zustimmung gebeten.

Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen oder jeden der Zwecke, zu denen die CTC Ihre Informationen nutzt oder offenlegt, abwählen.  So gibt Ihnen die CTC beispielsweise bei jedem per E-Mail zugesandten elektronischen Newsletter die Möglichkeit, sich abzumelden, indem Sie den einfachen Anweisungen am Ende der E-Mail folgen. 

In der überwiegenden Anzahl der Fälle erfasst die CTC personenbezogene Informationen direkt von den entsprechenden Personen, auf die sich diese Informationen beziehen.  Wenn die CTC Ihre personenbezogenen Informationen indirekt über Dritte erfasst, können Sie darauf vertrauen, dass sie vor der Speicherung Ihrer personenbezogenen Informationen in ihren Akten oder Datenbanken sicherstellen wird, dass Sie dieser indirekten Erfassung zugestimmt haben. Die CTC verpflichtet sich darüber hinaus, sich direkt mit Ihnen in Verbindung zu setzen, um sich zu vergewissern, dass Sie Kommunikationen von uns erhalten möchten.

6. EINSCHRÄNKUNGEN ZUR ERFASSUNG

Die CTC beschränkt sich bei der Erfassung Ihrer personenbezogenen Informationen auf die Angaben, die erforderlich sind, um den oben genannten Verwendungszwecken zu entsprechen. Darüber hinaus wird die CTC deutlich kenntlich machen, ob die Erfassung für die Erfüllung dieser Zwecke obligatorisch ist oder ob sie auf optionaler bzw. freiwilliger Basis erfolgt. 

Sollte die CTC beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Informationen zu einem neuen, in der Liste oben nicht aufgeführten Zweck zu nutzen, wird sie vorab Ihre Zustimmung dafür einholen.

ERFASSUNG NICHT IDENTIFIZIERBARER INFORMATIONEN

Wie es bei vielen Websites üblich ist, erfassen Websites der CTC automatisch bestimmte anonyme und nicht identifizierbare Informationen bezüglich ihrer Nutzer. Dazu können gehören: Ihre Internetprotokoll-(IP-)Adresse, die IP-Adresse Ihres Internetserviceanbieters (ISP), Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs auf die Websites, die Internetadresse der Website, von der Sie über einen Link direkt auf die Websites gelangt sind, Ihr Betriebssystem, die von Ihnen besuchten Abschnitte der Website, die gelesenen Webseiten und angezeigten Bilder sowie alle Inhalte, die Sie gegebenenfalls von den Websites herunterladen.

Diese erfassten anonymen, nicht personenbezogenen Informationen können für Studien und analytische Zwecke genutzt werden, und wir können diese Informationen an die Betreiber von Websites weitergeben, die mit unseren Websites verlinkt sind, um die Wirksamkeit solcher Verlinkungen oder Reisevorlieben der Verbraucher zu verifizieren. Zudem verwenden wir diese nicht identifizierbaren Informationen im Rahmen der Website- und Systemadministration und/oder zur Verbesserung der Websites.

Wir können die nicht identifizierbaren Informationen gegenüber anderen offenlegen und sie dauerhaft für die zukünftige Verwendung archivieren.

Die Canadian Tourism Commission setzt zudem Softwareprogramme ein, um den Datenverkehr im Netzwerk zu überwachen und nicht autorisierte Versuche, Informationen hochzuladen oder zu ändern oder anderweitig Schaden zu verursachen, zu erkennen. Diese Software empfängt und erfasst die Internetprotokoll-(IP-)Adresse des Rechners, der unsere Websites kontaktiert, sowie Angaben zu Datum und Uhrzeit des Besuchs und den aufgerufenen Seiten. Die CTC bemüht sich nur dann darum, diesen Adressen die Identität einzelner Website-Besucher zuzuordnen, wenn der Versuch erkannt wurde, CTC-Websites Schaden zuzufügen.

7. COOKIES

CTC-Websites nutzen Cookies, eine Technologie, die Informationen auf dem Computer eines Website-Nutzers speichert, damit die Website diesen Computer bei späteren Besuchen wiedererkennt. Cookies verbessern die Anwenderfreundlichkeit und Nutzung der Websites. Die CTC nutzt die von Cookies bereitgestellten Informationen beispielsweise dazu, Sie als wiederkehrenden Nutzer der Websites zu erkennen (damit Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht jedes Mal neu eingeben müssen), personalisierte Website-Inhalte und Informationen zu Ihrer Verwendung anzubieten, Ihre Aktivität auf den Websites nachzuvollziehen, auf Ihre Bedürfnisse zu reagieren und Ihren Besuch auf der Website anderweitig zu erleichtern.

Cookies enthalten keine persönlich identifizierbaren Informationen. Sie können weder Daten von anderen Cookies einsehen oder abrufen, noch auf Ihrem Computer gespeicherte Dateien und Daten erfassen. In Ihrem Browser können Sie Cookies u. U. deaktivieren, dadurch könnte jedoch Ihre Nutzung der CTC-Websites und/oder Ihr Zugriff auf bestimmte Funktionen der CTC-Websites beeinträchtigt werden.

Auch die auf unseren Websites angezeigte Werbung kann Cookies enthalten. Derartige Werbung kann von externen Werbefirmen bereitgestellt werden, und wir haben keine Kontrolle über bzw. übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die in der Werbung verwendeten Cookies oder für die Nutzung und Offenlegung von Informationen, die über Werbe-Cookies erfasst werden.

8. EINSCHRÄNKUNGEN ZUR OFFENLEGUNG

Die CTC legt personenbezogene Informationen nur mit Ihrer Zustimmung offen und nur, soweit dies für die Verwendungszwecke erforderlich ist, für die sie ursprünglich erfasst wurden.  So kann es z. B. von Vorteil sein, der Offenlegung personenbezogener Daten gegenüber einer Fluggesellschaft zuzustimmen, um dann von dieser Airline über günstige Angebote zu Flügen nach Kanada in den Sommermonaten informiert zu werden.  Bei der wunschgemäßen Übermittlung Ihrer Informationen an diesen Partner stellt die CTC sicher, dass die Fluggesellschaft Ihre Informationen nur für diesen speziellen Zweck verwendet und bei allen anderen neuen Verwendungszwecken vorab Ihre Einwilligung einholt. 

Analog dazu werden Sie auch verständigt, wenn die CTC personenbezogene Daten für einen neuen Zweck verwenden oder offenlegen möchte, und um Erteilung Ihrer Zustimmung gebeten.

Um die oben umrissenen Zwecke zu erfüllen, legt die CTC personenbezogene Informationen gegenüber Empfängern der folgenden Kategorien offen: 

  • Geschäftspartner, Anbieter und potenzielle Geschäftskontakte
  • Reiseagenturen und Reiseversicherungsunternehmen
  • Touranbieter
  • Nationalbibliothek Kanadas (Library and Archives Canada)
  • Veranstaltungsplaner und/oder bestimmte Veranstaltungsorte
  • Tourismusmarketing-Agenturen auf Provinz-, Territoriums- oder Reisezielebene
  • Organisatoren oder Anbieter von Konferenzen bzw. Schulungen

9. EINSCHRÄNKUNGEN ZUR VORHALTUNG

Die CTC bewahrt Ihre personenbezogenen Informationen nur so lange auf, wie sie einen Grund dafür hat und/oder gemäß aller geltenden Gesetze, denen dieser Vorgang unterliegt, verpflichtet ist. 

Wenn Sie Ihre Zustimmung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Informationen durch die CTC widerrufen, ist es erforderlich, genug Informationen aufzubewahren, um dieser Anfrage weiterhin nachzukommen.

10. GENAUIGKEIT

Die CTC unternimmt alle Anstrengungen, um Ihre personenbezogenen Informationen genau und auf dem aktuellen Stand zu halten. Dabei sind wir darauf angewiesen, dass Sie uns etwaige Änderungen an Ihren personenbezogenen Informationen umgehend mitteilen.

Sie können Ihre von der CTC gespeicherten personenbezogenen Daten jederzeit korrigieren oder ändern. Wenden Sie sich für Korrekturen oder Änderungen bitte an den CPO.  Wenn Sie Ihre Informationen bei einer Online-Anmeldung bereitgestellt haben, können Sie Ihre Angaben eventuell eigenständig durch Bearbeitung Ihres â-Profils korrigieren oder aktualisieren. 

Mit Ihrer Zustimmung (und sofern relevant) wird die CTC eventuelle Korrekturen oder Aktualisierungen an Ihren personenbezogenen Informationen auch an die entsprechenden Dritten weiterleiten, denen gegenüber die ursprünglichen Daten offengelegt wurden.

Bitte beachten Sie, dass sich die CTC vorbehält, Änderungen an Informationen abzulehnen, wenn die vorliegenden Informationen nach Einschätzung der CTC korrekt sind. In einem solchen Fall haben Sie das Recht, uns Ihre Nichtübereinstimmung zu melden und sie aufzeichnen zu lassen.

11. SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

Die CTC schützt personenbezogene Informationen vor Verlust oder Diebstahl sowie vor unbefugtem Zugriff, unbefugter Offenlegung und unbefugter Vervielfältigung, Verwendung oder Änderung. Die CTC schützt Ihre personenbezogenen Informationen unabhängig vom Format, in dem sie gespeichert werden.

Die CTC trifft geeignete Sicherheitsvorkehrungen, um den erforderlichen Schutz der Informationen zu gewährleisten. Dazu zählen:

  • physische Maßnahmen (Absperrung von Aktenschränken, Einschränkung des Zugangs zu Büros, Alarmsysteme)
  • technologische Tools (Kennwörter, Verschlüsselung, Firewalls)
  • organisatorische Kontrollen (Sicherheitsfreigaben, Informationszugriff auf Need-to-know-Basis, Mitarbeiterschulungen und Geheimhaltungsvereinbarungen)
  • richtlinienbasierte Maßnahmen (IT-Richtlinie, Sicherheitsrichtlinie)

Die CTC berücksichtigt bei der Auswahl geeigneter Sicherheitsvorkehrungen folgende Faktoren:

  • die Sensibilität der Informationen
  • die Menge der Informationen
  • das Ausmaß der Verteilung
  • das Format der Informationen (elektronisch, Papier usw.)
  • die Art der Speicherung

12. OFFENHEIT

Diese Datenschutzrichtlinie kann von Zeit zu Zeit geändert werden. Die jeweils aktuelle Version der Richtlinie wird auf unserer Website veröffentlicht und kann auch beim CPO angefordert werden.

Wir empfehlen Ihnen, bei Ihrem Besuch auf unseren Websites das Datum der Datenschutzrichtlinie zu überprüfen und sich über etwaige Änderungen zu informieren, die eventuell zwischenzeitlich an der Version vorgenommen wurden, die Sie zuletzt gelesen haben. Sie könnten auch ein Lesezeichen setzen und die Richtlinie in regelmäßigen Abständen prüfen, um mit den aktuellsten Bestimmungen vertraut zu sein.

13. RECHT AUF ZUGRIFF

Mit einigen Ausnahmen sind Sie dazu berechtigt, auf Ihre eigenen personenbezogenen Informationen, die sich im Besitz und unter der Kontrolle der CTC befinden, zuzugreifen, unabhängig davon, wo sie gespeichert sind. Sie sind außerdem berechtigt zu erfahren, ob Ihre personenbezogenen Informationen gegenüber Dritten offengelegt wurden und wenn ja, gegenüber wem. Die CTC wird sicherstellen, dass die angeforderten Informationen verständlich sind und wir Akronyme, Abkürzungen und/oder Codes erläutern.

Zugriffsanfragen müssen schriftlich und mit Unterschrift erfolgen.  Bitte richten Sie sämtliche Anfragen an den CPO.

Die CTC bestätigt Anfragen innerhalb von 14 (in Worten: vierzehn) Kalendertagen ab Eingang des Antrags.  Der Zugriff auf die Informationen wird Ihnen innerhalb von 30 (in Worten: dreißig) Tagen ab Eingang des Antrags gewährt, sofern keine Verlängerung dieser Frist erforderlich ist. In diesem Fall werden Sie über die Gründe für die Verzögerung und den voraussichtlichen Zeitrahmen zur Erfüllung Ihrer Anfrage informiert.

Kopien dieser Informationen in Papierform werden Ihnen auf Anfrage zugeschickt. Die CTC bittet Sie jedoch, vor einer solchen Anfrage die Umweltauswirkungen zu bedenken.

Unter bestimmten Umständen ist die CTC berechtigt, Ihre Bitte um Informationen abzulehnen. Hierzu zählen auch, aber nicht nur:

  • Informationen, die unter das Anwaltsgeheimnis fallen
  • Informationen, die personenbezogene Informationen über Dritte preisgeben
  • Personenbezogene Informationen, die für noch laufende Untersuchungen oder Rechtsverfahren erfasst wurden
  • Fälle, in denen die Zugriffsgewährung auf bestimmte personenbezogene Informationen das Leben oder die Sicherheit einer Person gefährden könnte
  • Fälle, in denen die Zugriffsgewährung auf personenbezogene Informationen nach begründeter Einschätzung die Sicherheit bzw. die physische oder psychische Gesundheit eines Dritten gefährden könnte

Zu Ihrer eigenen Sicherheit kann die Vorlage eines geeigneten Identitätsnachweises verlangt werden, ehe Zugriff auf die personenbezogenen Informationen gewährt wird.

14. EINWÄNDE UND BEDENKEN

Bei Fragen oder Bedenken zur Erfassung, Verwendung, Offenlegung oder Vorhaltung Ihrer personenbezogenen Informationen wenden Sie sich bitte schriftlich an den CPO.

Alle Personen haben das Recht, die zuständige Datenschutzbehörde ihres jeweiligen Gerichtsstands einzuschalten. In Kanada ist das Büro des Privacy Commissioner of Canada erreichbar unter:

112 Kent Street
Place de Ville
Tower B, 3rd Floor
Ottawa, Ontario
K1A 1H3

Gebührenfrei: 1-800-282-1376
Telefon: (613) 995-8210
Fax: (613) 947-6850
TTY: (613) 992-9190